Bootselektrik & Elektronik

Bootselektrik & Elektronik

Bootselektrik und Elektronik für Boote

Auf allen Gewässern gelten internationale Normen für Wechsel- und Gleichstrom. Möchten Sie die Bootselektrik selber machen, sind daher zahlreiche Vorschriften bei der Ausstattung eines Bootes mit der passenden Bootselektrik zu beachten. Die Beleuchtung an Bord ist von besonderer Bedeutung, denn in der Nacht müssen sich alle Mitglieder der Crew auch bei bewölktem Himmel zurecht finden. Die gesamte Bootselektrik sollte witterungsbeständig und vor der hohen Luftfeuchtigkeit in warmen Regionen geschützt sein. Auch die intensive UV-Strahlung ist zu berücksichtigen.

Hinweis: Werden nicht alle Vorgaben erfüllt, so kann es Probleme mit der Versicherung geben. Auch die Vergabe des wichtigen CE-Gütezeichens für das Boot kann dann erschwert werden. Wenden Sie sich bei Unsicherheiten und Fragen an eine Fachkraft.

 

Leistungsstarkes Bordnetz

Weder Funkgerät noch Motor funktionieren bei Ausfall der Bordelektrik. Da auf den meisten Schiffen das Bordnetz auf der Basis von 12 Volt im Zusammenspiel mit einem Wechselrichter läuft, sollte mehr als eine hochwertige Batterie an Bord zur Verfügung stehen. Erhältlich sind sowohl AGM-Batterien als auch Modelle, die mit Bleisäure ausgestattet sind. Auch Solarmodule können Strom für die Bootselektrik erzeugen. Diese Variante ist nicht nur besonders umweltfreundlich, sondern ermöglicht auch eine stetige autarke Stromerzeugung.

 

Sichere Stromzufuhr beim Landanschluss

Fast alle Schiffe verfügen ähnlich der Wohnmobile über einen Landanschluss

 

Bordnetz: Das 12/ 24 Volt-Stromnetz an Bord

Wechselrichter wandeln den Strom aus den Batterien, in denen Gleichstrom herrscht, effektiv in eine 230 V-Wechselstromspannung um. Alle Kaffeemaschinen, Laptops und Handys können so mit der Batterie der Bordelektrik im Handumdrehen wieder aufgeladen werden. Auch die Bootsbeleuchtung läuft im Stromnetz der Batterien.

 

Beleuchtung an Bord – Innen und Außen

Die gesamte Bootsbeleuchtung funktioniert auf See in der Regel mit Hilfe der Bootselektrik. Doch es gibt zahlreiche Methoden, diese Bootsbeleuchtung mit bewährten und modernen Mitteln auch ohne Strom einzusetzen. Petroleumlampen können ein praktischer und mobiler Ersatz sein. Unter Deck sparen Halogen und LED Lichtquellen Strom. Im Notfall helfen als Bootsbeleuchtung Suchscheinwerfer, Handscheinwerfer, Taschenlampen und Positionslaternen, die mit einzelnen Batterien ausgestattet sind.

 

Unterhaltungselektronik für Abende an Bord

Ausgestattet mit der richtigen Unterhaltungselektronik werden auch regnerische und stürmische Abende im Hafen oder in der Bucht ein gemütliches Erlebnis. Dank Marineradio oder Boots-Fernseher ist für Abwechslung gesorgt. Passende Marine Lautsprecher ermöglichen eine angenehme Akustik, auch wenn draußen der Wind bläst. Alle Elektronik-Geräte im awn Online-Shop sind für das Bordnetz geeignet und lassen sich unkompliziert anschließen.