Winterlager

Winterlager

Winterlager für Segelyacht und Motorboot

Sobald die Temperaturen fallen und es auf dem Wasser zusehens ungemütlich wird, geht es an die Planung des Winterlagers. Dabei sind verschiedene Entscheidungen und Vorbereitungen zu treffen, wie Sie in unserem Ratgeber nachlesen können. Wichtig ist aber nicht nur die richtige Bearbeitung des Bootes mithilfe von Antifouling und Co, sondern auch die richtige Lagerung beim Überwintern in der Halle, im Freilager oder am Wasser-Liegeplatz im Hafen. Sie sorgt für ein komfortables und sicheres Arbeiten bei anfallenden Bootsreparaturen

 

Boot aufbocken und abdecken

Im besten Fall nehmen Sie die Bootsarbeiten vor, wenn Ihr Boot bereits im Winterlager beziehungsweise nicht mehr im Wasser ist. Je nach Größe Ihres Bootes können Sie hierfür zu praktischen Lagerböcken greifen, die für einen sicheren Stand sorgen und Ihnen einen umfassenden Blick auf das Unterwasserschiff ermöglichen. Auch zwischen den Bootsarbeiten sollte das Boot gut geschützt gelagert werden. Dafür finden Sie im awn Online-Shop neben zuverlässigen Abdeckplanen auch Planengestelle für Boote, die eine sichere Befestigung ermöglichen.

 

Boot im Wasser überwintern

Möchten Sie Ihr Boot im Wasser lassen, so sind die üblichen Vorkehrungen zu treffen. In diesem Fall sind jedoch keine Arbeiten am Unterwasserschiff möglich. Dafür können Sie sich eingehender mit der Bootsreinigung und Pflege an Deck beschäftigen. Passendes Werkzeug finden Sie ebenfalls im awn Online-Shop. Wollen Sie das Boot im Wasser lassen, sollte der Rumpf vor gefrorenem Wasser geschützt werden. Hierfür eignen sich Boots-Enteiser, die das Wasser am Boot in Bewegung halten, sodass es nicht gefrieren kann.