Metallpflege

Metallpflege

Metallpflege fürs Boot im AWN Online-Shop kaufen

Bei der pflegenden Behandlung von Metall unterscheiden wir zwischen Reinigungsmitteln mit unterschiedlichen Härtegraden und anschließend anwendbaren Polituren oder Schmierfetten. Vor dem eigentlichen Reinigungsprozess bietet sich ein Rostentferner an, der dadurch besticht, dass man die Flüssigkeit auf die Stellen sprüht und abwartet, ohne daran scheuern oder reiben zu müssen, wie sich Rosttropfen und Flugrostablagerungen ablösen.

Bei den Reinigungsmitteln unterscheiden wir zwischen der schnellen und einfachen Reinigung mit zum Beispiel Star brite Boat Guard für leichtere Verschmutzungen. Der entsprechende Star brite-Reiniger mit Wachs, Star brite Premium, löst tief eingedrungene Schmutzschleier. Bei schon stark ausgebrochener Oxidation empfehlen wir den biozodhaltigen Reiniger Star brite Heavy ohne Wachs.

Behandelte Oberflächen reduzieren den Wasserwiderstand

Die anschließend anwendbaren Politurmittel unterscheiden sich zum einen darin, um welches zu polierende Metall es sich handelt. Es gibt Polituren für Chrom und Stahl, für Messing und Bronze oder für Aluminium. Zum anderen enthalten einige dieser Reinigungs- und Politurmittel das teflonartige PTEF. An Oberflächen, die mit PTEF-haltigen Produkten behandelt wurden, haftet für lange Zeit fast nichts mehr an, lässt sie glänzend scheinen und für uns Wassersportler sehr wichtig: Die behandelten Oberflächen reduzieren den Wasserwiderstand.

Mit Winschenfett Reibung und Verschleiß an Metallen reduzieren

Einige Metallteile an Bord befinden sich oft an der Wasserkante wie zum Beispiel die Winschen. Ein spezielles salzwasserresistentes Winschenfett mindert Reibung und Verschleiß der Zahnräder und Rollen. Unter Wasser muss gewährleistet sein, dass die Antriebswelle, die durch eine Durchführung (Stevenrohr) geführt wird, eine Schmierung und Abdichtung mit Stevenrohrfett erfährt, damit kein Wasser zwischen die beiden Metalle gelangt.